Das Material des Haiden

Beim Haidenschi werden nur die besten Materialien verwendet. Trotzdem wird der Ökogedanke nicht außer Acht gelassen.
Wir sind immer auf der Suche nach Materialien, die auf der einen Seite die Performance des Schis steigern und auf der anderen einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck hinterlassen.
Jeder Schi ist ein Unikat. Handarbeit wird bei Haidenschi großgeschrieben.

Der Eschenkern

Der Kern und somit auch das Herz eines jeden Haidens ist ein Eschenkern. Daher verwenden wir mondgeschlagenes Eschenholz.
Teuer in der Herstellung, weil genau ausgewählt, gibt er unseren Schiern ihre einzigartige Spritzigkeit, Eisgriffigkeit und eine sehr hohe Lebensdauer.
Das Holz wird geschnitten, auf 7 – 10% Restfeuchte herunter getrocknet und danach zu dünnen Leisten aufgesägt, welche stehend miteinander verleimt werden. Aus den dadurch erzeugten Platten werden die Kerne herausgeschnitten und anschließend noch auf ihre fertige Keilform gefräst.

Der Belag

Jeder Haidenschi ist mit einem exklusiven Nano-Highspeed-Rennbelag ausgerüstet, was ihn zu einem drehfreudigen, ausgesprochen widerstandsfähigen Schi macht. Der Belag hat eine sehr hohe Molmasse, dadurch geringen Verschleiß und wenig Vergrauen.
Vor der Auslieferung bekommt jeder Schi ein Diamant – Kantenfinish und ein spezielles Strukturmuster, welches mit Steinschliff eingearbeitet wird.

Die Kanten

Beim Haiden werden gehärtete Stahlkanten aus dem Rennsport verwendet, entweder 1,6mm oder in 2mm und 2,2mm Ausführung für den harten Einsatz. Die Kante der Haidenschier ist im Weltcup erprobt und gibt dir auch auf noch so glattem Terrain ein Gefühl der Sicherheit.

ABS Seitenwangen

ABS Seitenwangen schützen den Schi optimal und dauerhaft vor Feuchtigkeit und Schlägen. Außerdem federt das ABS die Schläge zur Stahlkante hin ab und schont somit langfristig das Innenleben des Schis.

Furnieroberfläche

Furnieroberflächen sorgen für natürliche Dämpfung und tragen zur Laufruhe des Schis bei. Der von Hand gefertigte Schi wird mit natürlichen Holzölen poliert. So erhält er ein exklusives Finish und kann später nachbearbeitet werden, um seine natürliche Patina zu erhalten. Unterschiede in der Holzmaserung geben jedem Haidenschi sein eigenes einzigartiges Aussehen. Dieser Effekt verstärkt sich durch den Gebrauch im Laufe der Zeit.

Naturkautschuk

Naturkautschuk ist ein Material auf Gummibasis. Im Schibau wirkt es sehr positiv auf die Stabilität und die Laufruhe des Schis. Zudem ist es gelenkschonend und unterstützt die Muskulatur. Vulkanisierter Naturkautschuk ist ein erstaunliches Material für die Schifertigung. Er ist sowohl haltbar als auch kratzfest und besitzt zudem ausgezeichnete Dämpfungseigenschaften.

Das Wachs

Das Wachs wird mittels Infrarot aufgebracht. Die rennsporterprobte Wachsmethode für höchste Anforderungen bewirkt bessere und dauerhaftere Gleiteigenschaften. Der Polyethylenbelag wird zunächst mittels Infrarot berührungslos und gleichmäßig aufgeheizt. Anschließend wird das Wachs schonend und ohne Kondensation auf Temperatur gebracht. Dadurch wird eine homogene Wachsaufnahme mit Tiefenwirkung erreicht. Die Gleiteigenschaften werden dauerhafter verbessert.