Gerhard Haiden

Gerhard HaidenFaszination für Berge, Schnee und Schifahren, besonderer Anspruch an Design und Funktion und dazu viel Liebe zum Handwerk stecken in diesem außergewöhnlichen Schi.
Weit weg von den Ideen der industriellen Massenherstellung entwirft und fertigt Haidenschi besondere Produkte in höchster Qualität.

Nicht die Masse steht im Vordergrund sondern ausschließlich die Qualität des Schis.
Seit einigen Jahren entstehen in Hafning, einem kleinen Ort am Rand der Buckligen Welt Schier, die jedem einzelnen Kunden eine unbekannte Bewegungsfreude vermitteln sollen. Wir folgen keinem Trend und verstehen Tradition als etwas, das einer steten Entwicklung unterworfen ist. Nur so ist es möglich, uns mit jedem handgefertigten Schi zu identifizieren und die Liebe zum Detail jeden Tag aufs Neue zu entdecken und zu verwirklichen.

Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie.
(Peter Tille )

Der „Haiden Schi“ hat viel von einem besten Freund, er hat Charakter.
Ein Schi ist immer so gut wie das Team, das ihn zum Leben erweckt und entwickelt, und sein Charisma erhält er durch denjenigen, der ihn fährt.
Durch seinen Fahrer erhält der jeweilige „Haiden Schi“ seine Individualität.
Unser Streben ist es, Schier mit Charakter zu bauen, und das kann man fühlen.

Perfektion – Freiheit – Original

_mf_2113Das sind bei „Haiden der Schi“ nicht nur leere Worte sondern Passion.
Nie geben wir uns mit einem Produkt zufrieden und es gibt nichts Vergleichbares zu den Standards, die wir anstreben. Entwicklung fängt bei uns an, wo sie bei anderen Schifirmen aufhört.

Nichts ist vergleichbar mit dem Gefühl, einen „Haiden“ zu fahren.
Unsere Schi zeichnen sich durch eine unglaublich ruhige und stabile Fahrleistung, sowie müheloses Kurvenfahren bei allen Geschwindigkeiten aus.
Egal ob gemütliches Fahren oder ob nahe am Leistungssport, bei einem „Haiden Schi“ kann man sich darauf verlassen, dass der Schi niemals an seine Grenzen stößt.
Das ist der Grund, weshalb sich Schifahrer – vom Anfänger bis zum Profi – sofort mit dem „Haiden“ identifizieren.

Das gute Gefühl, die Kontrolle zu haben, wird einzig übertroffen vom  guten Gefühl,
nicht ständig kontrollieren zu müssen.
(Julius Bär)